Individuelle Kälteanlagen

 

Für gewerbliche, individuell konfigurierte Kälteanlagen gab es bisher keine Effizienzklassen. Aufgrund der Vielfalt der Anlagen sowie der unterschiedlichen Gegebenheiten und Rahmenbedingungen ist ein System wie bei Standardgeräten abhängig vom „Standard-Energieverbrauch“ nur schwer denkbar. Im Rahmen der Bestellkriterien wurde daher über den eigentlichen Projektinhalt hinaus versucht ein System zu schaffen, das ohne den Bezug auf einen „Standard-Energieverbrauch“ eines durchschnittlichen Gerätes eine Einordnung aufgrund der Qualität der einzelnen Anlagenteile ermöglicht. Es werden dabei die Klassen A++, A+, A und B unterschieden. In das Beurteilungsschema gehen folgende drei Bereiche ein:

 

  • Wärmedämmung
  • Anlagentechnik
  • Wärmerückgewinnung

 

 

Abbildung: Beurteilungsschema aus den Bestellkriterien

 

Das Beurteilungsschema ist ein wesentlicher Teil der Bestellkriterien und soll dem Besteller die bewusste Wahl einer konkreten Qualität erleichtern.

 

Hinter den Beurteilungsschemen Wärmedämmung bzw. Anlagentechnik stehen jeweils konkrete Anforderungen.

 

 

Die unabhängige Plattform zum Thema "Kälte".

Tipp: A++ oder A+

Nutzen Sie die Bestellkriterien bzw. lassen Sie sich das Einsparpotenzial mit dem Excel-Kälte-Beratungstool errechnen.