Energieeffizienz

 

Das Einsparpotential beträgt in Summe 8 bis 50%. Wobei die 8% für Sanierungen und die 50% bei einer kompletten Erneuerung der Kälteanlage gelten.

 

Die typischen Verbesserungsmöglichkeiten bei Kälteanlagen kann man in folgende acht Bereiche unterteilen:

  1. Kühllogistik
  2. Wärmedämmung der Kühlräume (Reduktion der Nutzenergie)
  3. Rahmenbedingungen für die Kälteanlage (z.B. Verflüssigertemperatur)
  4. Anlagentechnik
  5. Nutzerverhalten
  6. Wärmerückgewinnung
  7. Nebenaggregate (Lüfter, Pumpen, Regelung)
  8. Sonstiger Strombedarf (el. Abtauung, Rahmenheizung, Beleuchtung)

 

Es ist festzuhalten, dass wenn derzeit von der Optimierung von Kälteanlagen gesprochen wird, sich diese fast ausschließlich auf die Anlagentechnik bezieht. Die Optimierung des Nutzenergiebedarfes durch eine optimale Wärmedämmung der Kühlräume wurde bis dato sehr vernachlässigt. Auch die Bereiche Rahmenbedingungen und Nutzerverhalten waren bisher eher Stiefkinder der Betrachtung.

Die unabhängige Plattform zum Thema "Kälte".

Tipp: A++

Bestehen sie sowohl bei Standardgeräten als auch bei individuell konfektionierten Anlagen auf der Qualität A++. Dies ist langfristig wirtschaftlicher.