Kühllogistik

 

Die Kühllogistik hat vorrangig Bedeutung für den Qualitätserhalt der Produkte (geschlossenen Kühlkette). Der Einfluss auf den Kühlenergiebedarf ist in diesem Zusammenhang eher sekundär.

Allgemeine Erläuterungen:

Die Einlagerung der Waren sollte nach logistischen Gesichtspunkten erfolgen. Beginnend mit der Anlieferung über einen größeren Lagerbereich zu den einzelnen kleineren Kühlbereichen in der Nähe der unmittelbaren Verwendung (z. B. Küchenkühlraum, Kühlpulte in der Küche sowie die Kühlpulte im Bereich der Schank).

 

 

Abbildung: Anlieferungs- und Lagerlogistik

 

Qualitätskriterien Lagerlogistik:

  • Zufahrts- und bei Bedarf Wendemöglichkeit für die Transporter
  • Parkmöglichkeit im Eintrittsbereich des Objektes
  • Bereich für die Übernahme und Kontrolle der Waren
  • kurze Wege in den Kühlbereich
  • keine Hindernisse wie Stiegen, Stufen
  • befahrbar mit Transportrodel oder Hubwagen

 

Die Lage der Kühlbereiche wird großteils durch die unmittelbare Verwendung bestimmt, aber auch, und dies besonders in bestehenden Objekten, durch die örtlichen Gegebenheiten.

 

Qualitätskriterien Lage:

  • leichte Erreichbarkeit der Waren
  • Aufstellung in kühlerer Umgebung
  • keine Wärmeeinflüsse durch angrenzende Geräte
  • keine direkte Sonnenbestrahlung

Die unabhängige Plattform zum Thema "Kälte".

Tipp: Kühllogistik

Eine gute Kühllogistik dient vor allem dem Erhalt der Warenqualität - aber auch dem Energiesparen.